Mylau. Der Mitteldeutsche Rundfunk wird nach den Osterfeiertagen in der nordvogtländischen Region für den Film „An den wilden Ufern der Göltzsch und der Gera“ drehen. Darüber hat jetzt die Vorsitzende des Fremdenverkehrsvereins Nördliches Vogtland, Christa Trommer, informiert. 

Vertreter des Aufnahmeteams seien bereits zur Vorbesprechung vor Ort gewesen. Sie habe die Filmleute auf viele touristische Sehenswürdigkeiten und Einrichtungen hingewiesen, versicherte Trommer. So werde unter anderem das Goldmuseum einer der Anlaufpunkte des Aufnahmeteams sein. 

Auch bei Tourismusunternehmer Dieter Käppel haben sich die Fernsehmacher des Mitteldeutschen Rundfunks umgesehen. Der Tourismusunternehmer gibt ein Kompliment an Vereinschefin Trommer weiter: „Die Frau hat Feuer“, das soll einer der Medienschaffenden über Christa Trommer gesagt haben. Die Vereinschefin meinte dazu mit einigem Selbstbewusstsein, dass ihr „Feuer“ noch für viele Projekte zur Bekanntmachung der Göltzschtalbrücke reichen würde. Die geplanten Fernsehberichte seien eine gute Werbung für das bedeutende Bauwerk. Sie sehe das beispielsweise an den steigenden Zugriffen auf die Internetseite des Vereins nach Sendungen im TV. 

Nach der Auszeichnung der Brücke als „Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst“ durch die Bundesingenieurkammer im vergangenen Jahr sei ein großer Bericht bundesweit erschienen. Anschließend habe sie ein Leser darauf hingewiesen, dass auf der Internetpräsentation die Zugfahrzeiten veraltet sind: „Mit Hilfe von Angelika Riechert, die jetzt unsere Internetseiten betreut, war der Fehler schnell behoben“, versicherte Christa Trommer.

.
Teamviewer Live Support
Download Teamviewer
Kontakt   internet Dienstleistungen Angelika Riechert
Reichenbacher Straße 25
08499 Reichenbach im Vogtland, OT Mylau
   
  03765 / 300082
  03765 / 300083
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!