Bildtext: Im Vorstand des Fördervereins der Vogtland Philharmonie (von links): Reinhard Hofmann, Jörg Schaller, Christian Tischner, Angelika Riechert und Stefan Marek.

FOTO: ULRICH WENZEL

REICHENBACH - Mit einem Appell wandte sich Mittwochabend im Reichenbacher Veranstaltungszentrum am Park der Generationen Jörg Schaller an die 40 Besucher der Mitgliederversammlung des Fördervereins der Vogtland Philharmonie. "Lasst uns trommeln und schwärmen für die Vogtland Philharmonie, damit dieses großartige Orchester weiter fest im Bewusstsein der Region verankert bleibt und noch möglichst viele neue Anhänger gewinnt!" Er war zuvor in den neuen Vorstand des 466 Mitglieder zählenden Vereins gewählt und von dem Gremium nach kurzer nicht öffentlicher Beratung zum neuen Vorsitzenden des Fördervereins bestimmt worden.

Der 49-jährige Zahnarzt war von 1994 bis 2014 FDP-Fraktionschef im Reichenbacher Stadtrat und führte viele Jahre den Tennisverein VTC Reichenbach. Schaller löst den Reichenbacher Oberbürgermeister Dieter Kießling (CDU) ab, der die verantwortliche Funktion 14 Jahre ausübte. Die Versammlung, die von einem fabelhaft musizierenden Blockflöten-Quartett der Musikschule Vogtland eröffnet wurde, stand auch sonst im Zeichen von Veränderungen. Im durch überwältigende Mehrheit nach vier Jahren turnusgemäß neu gewählten siebenköpfigen Vorstand gibt es mit Angelika Riechert (51), Stefan Marek (32) und Christian Tischner (33) drei weitere neue Gesichter. Die Reichenbacherin Riechert ist selbstständige Unternehmerin, Marek ist in der Greizer Stadtverwaltung verantwortlich für Kultur und Wirtschaftsförderung, und Tischner sitzt seit kurzem als Christdemokrat im Thüringer Landtag. Im Vorstand des Vereins verbleiben für Reichenbach Reinhard Hoffmann und für Greiz Heike Taubert und Ines Wartenberg. Tischner wurde zum Stellvertreter Schallers berufen. Über die restlichen Positionen soll in der ersten Sitzung des Vorstands befunden werden.

Der Stabwechsel war von Harmonie und großer Zustimmung geprägt. Den aus dem Vorstand scheidenden Mitgliedern Heidrun Heusinger, Lore Stiehler, Stephan Freund und Dieter Kießling wurde herzlich für die Arbeit gedankt.

"Lasst uns trommeln und schwärmen für die Vogtland Philharmonie."

Jörg Schaller neuer Fördervereinschef

Im Rechenschaftsbericht des "alten" Vereinsvorsitzenden wie im traditionellen Bericht des Intendanten der Vogtland Philharmonie, Generalmusikdirektor Stefan Fraas, kam das große Maß an Unterstützung zum Ausdruck, das seitens des Fördervereins für das Orchester erbracht wird. Dazu zählen die Absicherung der Zubringerbusse für die Sinfoniekonzerte (hier wird eine Erweiterung des Angebots für Elsterberg und Zeulenroda geprüft), die Organisation des Orchesterballs, die finanzielle Förderung der Veranstaltungen im Rahmen von "Kids meet Classic", die Herausgabe des "Philharmonikers" und die Gestaltung eines werbewirksamen Kalenders.

Nicht zuletzt dank der Arbeit des Fördervereins sei es gelungen, so Fraas, dass die Philharmonie 65 Musikerplanstellen halten konnte. Seit 1994 bestritt das Orchester im Schnitt 150 Konzerte pro Jahr, und seit 1999 zählt man jährlich über 90.000 Besucher. Das Projekt "Kids meet Classic", das 2004 begonnen wurde, erreichte seither bei etwa 15 Veranstaltungen im Jahr mehr als 22.000 junge Zuhörer.

VON VOLKER MÜLLER

 

zum Freie Presse Artikel

.
Teamviewer Live Support
Download Teamviewer
Kontakt   internet Dienstleistungen Angelika Riechert
Reichenbacher Straße 25
08499 Reichenbach im Vogtland, OT Mylau
   
  03765 / 300082
  03765 / 300083
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!