fp 2016 11 07 Spass am verkleiden 2

Reichenbach. Stimmungsvolle Beleuchtung, Jazzmusik im Hintergrund, kulinarische Häppchen, Cocktails sowie venezianische Masken und Kostüme - der weltberühmte Karneval aus Italien war am Samstagabend für die Besucher des Alten Wasserwerkes im Reichenbacher Park der Generationen ganz nah. Die Kreativträumer hatten zum Themenabend "Heute sind wir anders, Venedig trifft Reichenbach" eingeladen.

Die Kreativträumer sind junge Leute: Belinda und Christian Schäfer, Julia Morgner, Carsten Steps, Michael Dust und Christina Semeleit, die sich vor einigen Monaten zusammenfanden, um die Neuberinstadt mit kulturellen Höhepunkten zu bereichern.

Ein Event-Backen, ein White-Diner im Park der Generationen und jetzt der venezianische Kostümball gehen auf das Konto der Kreativträumer. Drei ungewöhnliche Veranstaltungen, denen der Gedanke zu Grunde liegt: "Wir wollen Reichenbach mit Kultur beleben. Wir machen das aus Liebe zu unserer Stadt", so Belinda Schäfer.

Der Einladung ins alte Wasserwerk folgten mehr als 70 Besucher. Obwohl die Initiatoren ausdrücklich auf Kostümzwang verzichteten, fand die Mehrheit der Besucher Spaß am Verkleiden und erschien in themengerechter Kleidung.

Schon lange gefreut auf diesen Abend hat sich Angelika Riechert aus Reichenbach: "Ich habe mich zwei Tage an die Nähmaschine gesetzt, um mir ein Kleid zu nähen. Das habe ich seit 15 Jahren nicht mehr gemacht. Ich finde, das ist hier eine tolle Idee." Auch Ehemann Thomas Riechert ließ sich von der Begeisterung seiner Frau anstecken und erschien ganz in Weiß. Er befand: "Das ist einmal etwas ganz anders, als die sonstigen Veranstaltungen."

Auf den Träger des schönsten Kostüms wartete ein Vier-Gänge-Menü. Entscheiden durfte das Publikum per Beifall. Zwei Herren und eine Dame kamen in die engere Wahl. Am meisten klatschen dann die Gäste für das Kostüm von Matthias Schille aus Reichenbach. Er trug einen schwarzen Umhang und eine lächelnde Maske. Belinda Schäfer sagte dazu: "Das war wohl ausschlaggebend. Die meisten Masken wirken starr oder traurig. Diese eine machte einen fröhlichen Eindruck."

Der Preisträger darf sich nun auf den Sterne-Koch Sascha Ludwig freuen, der zu ihm ins Haus kommt und dort kocht und auch wieder aufräumt. Sascha Ludwig verköstigte auch die Besucher des Maskenballs: Lachs mit Cherry, mit Creme fraîche oder mit Dill und wahlweise Kalbsbällchen an Kartoffelschaum und Feldsalat wurden als Fingerfood gereicht.

Ludwig, der gebürtige Reichenbacher, der als Koch schon viel herumgekommen ist und zuletzt in Berlin als Küchendirektor drei Gourmetrestaurants leitete, will jetzt wieder ein Stück Heimat genießen und bietet daher sein Können als Eventkoch an.

Kreative Cocktail-Ideen erwarteten die Gäste an der Bar. Gin Spezial gab es mit Basilikum, Lavendel oder Gurke, alles vorher von Barfrau Cornelia Schmidt, die einen Gastro- und Veranstaltungsservice betreibt, verkostet und für gut befunden. Belinda Schäfer: "Genau das ist unsere Idee. Wir wollen Leute hier aus Reichenbach mit guten Ideen in unsere Veranstaltungen einbeziehen."

Für dieses Jahr gehen die Kreativträumer in die Winterpause, jedoch nicht ohne schon einen Ausblick auf 2017 zu gewähren: "Ein White Diner wollen wir auf jeden Fall wieder organisieren. Das ist super angekommen. Eine Halloween-Party wäre auch eine Option, denn so etwas gibt es noch nicht in Reichenbach", sagte Belinda Schäfer.

.
Teamviewer Live Support
Download Teamviewer
Kontakt   internet Dienstleistungen Angelika Riechert
Reichenbacher Straße 25
08499 Reichenbach im Vogtland, OT Mylau
   
  03765 / 300082
  03765 / 300083
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!