FP 2016 08 20 park foerderer geniessen picknick

REICHENBACH - Zum vierten Picknick des Fördervereins Parkanlagen Reichenbach sind knapp 60 Teilnehmer in den Stadtpark Reichenbach gekommen. Beim Rundgang mit Vereinsvorsitzendem Peter Tillack erlebten sie einen gut frequentierten Park, der von Besuchern mit verschiedenen Interessen genutzt wurde.

Auf den Wiesen oder auf den Bänken saßen Liebespärchen. Eine andere Wiese diente einer Gruppe für sportliche Übungen. Zwei Damen spielten Federball. Auf dem Spielplatz tollten Kinder. Hundehalter waren mit ihren Vierbeinern unterwegs. Jogger drehten ihre Runden. Ein paar Jugendliche quatschten in der Unterkunftshalle über dies und das. Spieler der Freiluft-Version des Pokémon-Videospiels steckten schnell ihre Mobiltelefone ein, als sie die geführte Gruppe erblickten. Zwischen den Teilnehmern des Rundgangs entspannen sich Gespräche: Erinnerungen wurden wach an den Park in der Kinderzeit, mit Entenfüttern oder mit dem Opa, der mit seinem Angelverein gern einmal die Ruhe am Teich genoss.

Unterwegs erfuhren die Besucher, was der Verein getan hat, womit er ständig konfrontiert wird und was die nächsten Vorhaben sind. Schräg gegenüber der Unterkunftshalle hat der Verein Wildwuchs beseitigt. Doch inzwischen ist einiges wieder nachgewachsen. Das stört den Anblick der neu gepflanzten Bäume und Schmucksträucher. Deshalb soll dort beim Arbeitseinsatz im Herbst wieder Hand angelegt werden.

Der Vereinschef erklärte: "Es ist nicht Sinn eines Parks, dass er mit Unterholz zuwächst." An der Unterkunftshalle zeigte er den Besuchern die reparierte Bemalung. Dort wurde das Wandbild an einigen Stellen zerstört und von Greizer Künstlern wieder hergestellt.

Peter Tillack: "Vandalismus macht uns viel Sorge. Jetzt steht eine Bank in der Hütte. Vorher wurde eine Bank samt Fundament aus dem Park entfernt und hierher geschleppt." Zerstörungen sahen die Besucher auch auf dem Buchenhügel, wo mehrere Bänke beschmiert waren. "Sachsen-Vandals" oder "Den Bullen auf's Maul" steht dort zu lesen. "Das ist die Jugend von heute", sagte einer der Teilnehmer und erntete dafür ein wenig Widerspruch. Am Rundgang beteiligten sich auch junge Leute, die sich von solchem Tun distanzierten.

Letzte Station war der neu angelegte Spielplatz am hinteren Ausgang, der zum Mehrgenerationen-Spielplatz werden soll. "Im Herbst kommt das inzwischen fast fertige Projekt in den Stadtrat, im Frühjahr 2017 soll es losgehen", weiß der Vereinsvorsitzende, der für die Bitex im Stadtrat sitzt. Er dankte den Sponsoren, die sich für die Verschönerung des Parks eingesetzt haben und der Stadtverwaltung, die sich um die Pflege des Parks kümmert. Das Geld für sechs neue Bäume ist bereits beim Verein eingegangen. Sie sollen im Herbst gepflanzt werden. Ein abgestorbener Baum wird ersetzt.

Für das Picknick hatte ein Großteil der 30 Vereinsmitglieder die Leckereien mitgebracht. Im Pavillon und davor saßen Menschen aus drei Generation zusammen. Lucie Trampel überraschte die Teilnehmer mit Gitarrenmusik.

.
Teamviewer Live Support
Download Teamviewer
Kontakt   internet Dienstleistungen Angelika Riechert
Reichenbacher Straße 25
08499 Reichenbach im Vogtland, OT Mylau
   
  03765 / 300082
  03765 / 300083
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!