Wie bringen Sie Ihr Unternehmen möglichst unbeschadet durch die Corona-Pandemie? Diese Frage beschäftigt zur Zeit viele Unternehmen. Hier einige Tipps und Chancen fürs Web.

Webseite aktualisieren!

Google

Auch wenn viele Läden ihre Türen derzeit schließen müssen, ist das absolut kein Grund die Website abzuschalten. Ihre Website ist gerade jetzt Ihr Instrument Ihre Kunden zu informieren.

Werden Sie kreativ und gehen Sie neue Wege.

Auch Google versucht aktuell Tipps zu geben und Wege zur Bewältigung der Krise aufzuzeigen.

Informieren Sie Ihre Kunden

Viele Unternehmen müssen jetzt Ihren Geschäftsbetrieb an die aktuellen Beschränkungen anpassen. Dies kann bedeuten, dass Sie Ihre Öffnungszeiten ändern, in Home-Office arbeiten, vorübergehend schließen oder die von Ihnen angebotenen Produkte und Dienstleistungen ändern müssen.

Stellen Sie sicher, dass Sie diese aktualisierten Informationen in allen Ihren Online-Kanälen wie Ihrer Website, Ihrem Unternehmensprofil bei Google und Bing und in den sozialen Medien bekannt machen. Kommunizieren Sie so transparent wie möglich.

Informieren

Passen sie Ihre Werbung an

Werbung

Da sich täglich neue Entwicklungen ergeben, ändert sich das Kundenverhalten zwangsläufig. Online-Werbung ist jetzt eine Chance, Ihre aktuellen und potenziellen Kunden auf dem Laufenden zu halten.

Wenn Sie Google Ads bereits nutzen, können Sie die Informationen kommunizieren, die Ihrer Meinung nach in dieser Zeit für sie am relevantesten sind, z. B. Änderungen an Ihren Angeboten, Ihrem Inventar oder Ihren Öffnungszeiten. Auf jeden Fall sollten Sie Ihre bereits laufenden Google Ads-Kampagnen überprüfen und vielleicht aktualisieren!

Reagieren Sie auf aktuelle Kundenbedürfnisse

Da sich das Kundenverhalten gerade ändert, sollte man darauf eingehen. Was erwarten Ihre Kunden gerade von einem Unternehmen wie Ihrem?

Fragen Sie Ihre Kunden direkt über Ihre Social-Media-Kanäle oder verwenden Sie Tools wie Google Trends und Google Alerts, um einen Einblick in Ihren lokalen Markt oder Ihre Branche zu erhalten.

Sollten Sie jetzt einige Ihrer Produkte oder Dienstleistungen online stellen wollen, dann überlegen Sie sich zunächst, welchen Mehrwert Sie Ihren Kunden bieten. Gibt es Möglichkeiten, diesen Mehrwert auf andere Art oder online anzubieten?

Kundenbedürfnisse

Beispiele:

  • Einzelhändler mit einem Ladengeschäft könnten Produkte online verkaufen
  • Restaurants könnten eine Online-Bestellung zur Abholung und Lieferung anbieten
  • Personal Trainer könnten mit virtuellen Schulungen beginnen
  • Künstler könnten über einen YouTube-Livestream Klassen unterrichten

Wenn Sie noch keine Website für Ihr Unternehmen haben, dann sichern Sie sich eine passende Domain. Prüfen Sie anschließend Ihre Möglichkeiten zum Erstellen einer Website. Eine Website kann auch einfach sein. Sie muss vorerst nur die wichtigen Informationen zu Ihrem Unternehmen enthalten und die Kontaktmöglichkeiten für potenzielle Kunden.

Für Restaurants, die Online-Bestelloptionen für Lebensmittel ausprobieren möchten, ist vielleicht die Ordering.app interessant. Sie kann Ihnen helfen, Ihr Menü schnell online zu stellen und lässt sich problemlos in ausgewählte POS-Systeme (Point of Sale) integrieren.

Sie könnten auch einen kostenlosen YouTube-Kanal für Ihr Unternehmen einrichten. Wenn Sie Videos erstellen möchten, um Ihr Unternehmen vorzustellen, die Vorteile Ihrer Produkte oder Dienstleistungen zu demonstrieren oder Kunden Tipps geben wollen, ist dies eine Möglichkeit.

Die Webseite muss abgeschaltet werden?

Website abschalten

Das Abschalten der Website ist selbst jetzt eigentlich keine Option! Sollte diese Maßnahme trotzdem unvermeidbar sein, dann so kurz wie möglich, weil die Auswirkungen auf die Präsenz der Webseite enorm sind.

Für diesen ungünstigsten Fall empfiehlt Google für die Zeit der Abschaltung eine aussagekräftige Fehlerseite (Fehler 503 mit HTTP Status) zu schalten. Bis zu zwei Tagen ist diese Maßnahme noch in Ordnung.

Sollte die Webseite länger abgeschaltet werden, dann sollte eine indexierbare Website als Platzhalter bereitstehen. Wird die Seite aufgerufen, sollte als HTTP Status 200 für “ok” gesendet werden. Wenn eine Website schnell aus den Suchergebnissen verschwinden soll, dann kann man in der Google Search Console die Funktion zum vorübergehenden Ausblenden von URLs nutzen.

Sollten Sie Fragen zu den genannten Punkten haben oder Unterstüzung bei deren Umsetzung benötigen, freuen wir uns über Ihre E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

© Copyright date ARinternet WebAgentur - internet Dienstleistungen
Business Address:Reichenbacher Str. 25,Mylau,Sachsen,08499,DE |Tel: 03765 300082 |Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Company No. Your Company Number |VAT No.DE226064955 |Business hours are
ARinternet WebAgentur - internet Dienstleistungen bewertet mit 5 / 5 basierend auf 17 Bewertungen. | Jetzt bewerten

© 2002 - 2020 by ARinternet WebAgentur Angelika Riechert | Design/Code/SEO by ar-internet.de
.

Teamviewer Live Support
Download Teamviewer
Kontakt   internet Dienstleistungen Angelika Riechert
Reichenbacher Straße 25
08499 Reichenbach im Vogtland, OT Mylau
   
  03765 / 300082
  03765 / 300083
  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!